PRINZIPIEN DES 4-STÄDTE-TURNIERS

Die folgenden Prinzipien gelten für die Organisation des 4-Städte-Turniers:

  1. Die Teilnehmer des Turniers sind: Bratislava, Budapest, Ljubljana und Zagreb.
  2. Die Hauptziele des 4-Städte-Turniers sind Sportwettkämpfe und Treffen von Jugendlichen während sportlicher Aktivitäten und die Möglichkeit, sich über die Gastgeberstadt zu informieren. Diese sollten vom Veranstalter bei der Festlegung des Programms, der Orte der Wettbewerbe und der Unterkunft berücksichtigt werden.
  3. Dieser Challenge-Trophäe-Wettbewerb trägt den Namen The 4 Cities Tournament mit der Ordnungsnummer des Turniers, dem Namen der Gastgeberstadt und dem Jahr, in dem das Turnier stattfindet.
  4. Teams aus den teilnehmenden Städten nehmen an dem Turnier teil mit Wettbewerbern die nicht älter als 16 sind.
  5. Das Turnier findet jedes Jahr im Juni statt. Die Reihenfolge der Gastgeberstädte wird wie folgt festgelegt: Zagreb – Budapest – Bratislava – Ljubljana.
  6. Die Anzahl der Teilnehmer richtet sich nach der Beförderungskapazität von zwei Bussen, d. h. höchstens 99 Personen. The number of the participants shall be determined by the transportation capacity of two buses, i.e. 99 people at the most.
  7. Das Turnierprogramm und die Auswahl an Sportarten, von denen es sechs gibt, sind für die genannte Anzahl von Teilnehmern geeignet. Deshalb soll jede Stadt 6 Teams haben und die Sportarten werden umfassen: Leichtathletik – Jungen und Mädchen, Tischtennis – Jungen und Mädchen, Basketball – Mädchen, Fußball – Jungen, Volleyball – Mädchen und Handball – Jungen.
  8. Das Turnierprogramm dauert vier Tage. Der Wettbewerb findet am Donnerstag, Freitag und Samstag statt. Sightseeing und Heimkehr finden am Sonntag statt.
  9. Der Veranstalter übernimmt die folgenden Turnierkosten:
  • Unterkunft und Verpflegung von Donnerstag (Mittagessen) bis Sonntag (Frühstück);
  • Wettbewerbsorganisation;
  • Pokale und Medaillen.

Die Teams müssen mit eigenen Bussen zum Wettbewerb und während der Besichtigungstouren fahren.

  1. Die Organisation muss umfassen:
  • Empfang von Delegationsbeamten durch den Bürgermeister der Gastgeberstadt
  • Eröffnungsfeier, Abschlussfeier (Samstagabend), Bekanntgabe der Ergebnisse und Übergabe der Preise;
  • eine Broschüre vor dem Turnier und eine endgültige Broschüre mit allen Ergebnissen;
  • Dekoration aller Wettkampfstätten mit den Flaggen aller vier Städte (sieben Flaggen an den Wettkampfstätten in allen sechs Sportarten und bei der Eröffnungszeremonie des Turniers);
  • Sightseeing in der Gastgeberstadt (mit den Bussen, an denen die Gäste ankommen; der Gastgeber bestimmt die Uhrzeit und stellt einen Guide zur Verfügung).
  1. Vorbereitungstreffen – mindestens einen Monat vor dem Turnier organisiert der Veranstalter ein Treffen aller Sportverantwortlichen der Stadtverwaltung. Jede Delegation besteht aus höchstens drei Mitgliedern. Ziel des Treffens ist es, sich über den Verlauf des 4-Städte-Turniers zu einigen, die Wettkampfstätten und die Unterkunftskapazitäten zu besuchen und über die Sportorganisation in der Gastgeberstadt zu diskutieren.
  2. Die offiziellen Sprachen des Turniers sind Deutsch, Englisch und die Sprache des Gastgebers.

  1. REGELN DES 4-STÄDTE-TURNIERS
  2. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN
  3. Zahl der Teilnehmer

Das Team jeder Stadt besteht aus 99 Mitgliedern: 74 Wettbewerber, 12 Trainer und 6 Teamleiter, 5 offizielle Delegationsmitglieder und 2 Busfahrer.

 JungenMädchenTrainerTeamleiterGesamt
Basketball122115
Fußball162119
Volleyball122115
Leichtathletik882117
Handball142117
Tischtennis22217
TOTAL403412692
Busfahrer22
Delegationsbeamte55
GESAMT99

  1. Offizielle Delegation

Die offizielle Delegation jeder teilnehmenden Stadt hat maximal 5 Mitglieder. Für die Delegationen wird ein spezielles Programm organisiert, zu dem unter anderem ein Empfang durch den Bürgermeister der Gastgeberstadt gehört.

  1. Team Registrierungsformulare

Die Teilnehmer des Turniers müssen die Teams unter Verwendung des Formulars registrieren, das auf der Website des Turnier-Gastgebers zu finden ist.

Teilnahmeberechtigt sind Teilnehmer unter 17 Jahren.

Das Registrierungsformular für Wettbewerber muss die folgenden Informationen enthalten: Vorname; Nachname; Sex; Geburtsdatum; Name des Clubs; Position im Team; Shirt-Nummer; Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) und Nummer; und die Zimmerliste.

Das Registrierungsformular für Trainer und Teamleiter muss die folgenden Informationen enthalten: Vorname; Nachname; Sex; Geburtsdatum; Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) und Nummer; und die Zimmerliste der Trainer und der Teamleiter.

Die Formulare werden spätestens drei Wochen vor dem Turnier vom Veranstalter auf der Website veröffentlicht. Gleichzeitig muss der Turnierveranstalter jeder teilnehmenden Stadt die Details für den Zugang zu den Registrierungsformularen übermitteln.

Turnierteilnehmer müssen die Formulare spätestens drei (3) Tage vor dem Wettbewerb ausfüllen und zurücksenden.

  1. Administration

Die Teamleiter werden sofort nach der Ankunft möglicherweise noch offene Details zu ihrem Sport besprechen.

Die Teamleiter müssen dem technischen Delegierten in jeder Sportart Kopien der Identifikationsdokumente (Personalausweis oder Reisepass) vorlegen.

Die ersten Spiele werden zwischen den Gastgeberteams und den Teams der Stadt gespielt, die geografisch dem Gastgeber am nächsten ist.

  1. Protokoll

Nachdem die Wettkämpfe in allen Sportarten beendet sind, werden die Medaillen den drei besten Teams oder Wettkämpfern in Einzelsportarten verliehen. In der Leichtathletik werden Medaillen 10 Minuten nach dem Ende jeder Leichtathletikveranstaltung verlieht.

Nach Beendigung der Wettkämpfe organisiert der Gastgeber während der Abschlussfeier eine Zeremonie, um die Trophäen zu präsentieren und die offiziellen Flaggen des Turniers zu übergeben.

Bei dieser Gelegenheit muss der Gastgeber dem nächsten Organisator des Turniers einen Satz von sieben Flaggen der teilnehmenden Städte übergeben.

 

  1. Trophäen

Für die im Teamwettbewerb in allen 6 Sportarten und in der Gesamtrangliste erzielten Ergebnisse erhalten die Gewinner Trophäen. In der Leichtathletik und im Tischtennis sollen die Challenge-Trophäen sowohl männlichen als auch weiblichen Wettkämpfern präsentiert werden.

Dem Gesamtsieger des Turniers wird eine Challenge-Trophäe verliehen.

Städte, die die Challenge-Trophäen gewonnen haben, müssen diese beim Vorbereitungstreffen an den Veranstalter des nächsten Turniers zurückgeben.

  1. Wettkampfstätten

Das Turnier wird an Orten ausgetragen, die den Regeln des jeweiligen Sports entsprechen. Wenn möglich, sollten die Spielorte dicht beieinanderliegen, damit die Turnierteilnehmer andere Sportarten auch verfolgen können.

  1. Sprache

Die offiziellen Sprachen des 4-Städte-Turniers sind Deutsch, Englisch und die Sprache der Gastgeberstadt.

  1. Vorbereitungstreffen

Im April oder Mai beruft der Turnierveranstalter ein zweitägiges Treffen der Vertreter der teilnehmenden Städte ein. Bei dem Treffen wird die Turnierorganisation besprochen und die Unterkünfte und Wettkampfstätten werden besucht. Es ist zu erwarten, dass Vertreter der Sportverwaltungen der Gastgeberstadt bei dem Treffen anwesend sind und dass die Teilnehmer vom Bürgermeister der Gastgeberstadt oder ihren Vertretern begrüßt werden.

Die Delegationen der teilnehmenden Städte sollen bis zu drei Mitglieder haben.

Das Wettkampfprogramm wird in der Vorbereitungssitzung angenommen. Die ersten Spiele werden zwischen den Gastgeberteams und den Teams der Gaststadt gespielt, die geografisch dem Gastgeber am nächsten ist.

 

 

  1. WETTBEWERBSREGELN

 

  1. Überprüfung der Identifikationsdokumente (Personalausweis oder Reisepass)

Teamleiter müssen dem technischen Delegierten jeder Sportart vor dem Wettkampf Kopien der Identifikationsdokumente (Personalausweis oder Reisepass) vorlegen. Der technische Delegierte muss die Kopien der Ausweisdokumente bis zum Ende des Wettbewerbs aufbewahren und den anderen Teamleitern auf Anfrage Zugang zu den Kopien gewähren.

  1. Gesamtrangliste

Nur Stadtteams, die in allen sechs Sportarten antreten, werden in der Gesamtrangliste berücksichtigt. Die Sportarten sind: Basketball, Fußball, Volleyball, Leichtathletik, Tischtennis und Handball.

 

Punkte, die in jeder Sportart gewonnen werden können:

1. Platz 5 Punkte
2. Platz 3 Punkte
3. Platz 2 Punkte
4. Platz 1 Punkt

 

Haben zwei Teams die gleiche Punktzahl in der Gesamtrangliste, entscheidet das Folgendes:

  1. mehr 1. Plätze in allen Sportarten
  2. mehr 2. Plätze in allen Sportarten
  3. mehr 3. Plätze in allen Sportarten

In Leichtathletik und Tischtennis wird das Gesamtranking für Männer- und Frauenteams zusammen berechnet.

  1. Ausrüstung

 

Alle Teilnehmer eines Teams müssen identische T-Shirts tragen.

Jedes Team muss Sportkleidung in zwei Farben (hell und dunkel mit der gleichen Nummer) zur Verfügung haben, die im Registrierungsformular angegeben werden müssen.

  1. Schiedsrichter

Die Schiedsrichter werden von den Vorständen jeder Sportart der Gastgeberstadt ernannt.

  1. Beschwerden

Beschwerden können nur 15 Minuten nach Spiel- oder Wettkampfende vom Teamleiter der jeweiligen Sportart eingereicht werden.

Die Beschwerden werden von einem Komitee bearbeitet, der aus drei Mitgliedern besteht und muss die Leiter der Teams umfassen, die nicht an dem Vorfall beteiligt sind. Das Beschwerdeverfahren wird vom technischen Delegierten der Gastgeberstadt, der für den jeweiligen Sport verantwortlich ist, geleitet.

Organisatorisch wird das Beschwerdeverfahren vom technischen Delegierten der Gastgeberstadt, der für den jeweiligen Sport verantwortlich ist, behandelt.

Die Entscheidung des Komitees ist endgültig.

Beschwerden, die sich nicht auf einen einzelnen Sport beziehen, sondern die Gesamtrangliste oder andere Fragen im Zusammenhang mit dem Wettbewerb oder der Organisation, werden von einem aus vier Mitgliedern bestehenden Komitee behandelt, zu dem die Delegationsleiter aller teilnehmenden Städte oder deren autorisierte Vertreter gehören.

 

III. SPORTARTEN

BASKETBALL – Mädchen

  1. Wettbewerbssystem:
  • Round-Robin-Format;
  1. Regeln:
  • der Wettkampf wird gemäß den geltenden FIBA-Regeln mit den hier angegebenen Änderungen abgehalten;
  1. Spielzeit:
  • 4 x 10 Minuten ohne Unterbrechungen, mit einer 10-minütigen Pause zwischen dem zweiten und dritten Quartal;
  1. Punkte:
  • das Siegerteam erhält 2 Punkte und der Verlierer 1 Punkt;
  1. Rang:
  • wird durch die höhere Anzahl der gewonnenen Punkte bestimmt;
  • wenn zwei oder mehr Teams die gleiche Anzahl von Punkten haben, ist der Gewinner das Team, das das Spiel gewonnen hat, das gegeneinander gespielt wird, d. h. das Team, das mehr Punkte unter den Teams mit der gleichen Anzahl an Punkten hat. Wenn es noch ein Unentschieden gibt, ist der Punktunterschied zwischen ihnen entscheidend. Das letzte Kriterium ist der Gesamtpunktunterschied während des gesamten Turniers.
  1. Preise
  • in der Gesamtrangliste erhalten alle Teams einen Pokal um permanent zu behalten, und die drei bestplatzierten Teams erhalten jeweils 15 Medaillen.

FUSSBALL – Jungen

  1. Wettbewerbssystem:
  • Round-Robin-Format;
  1. Regeln:
  • der Wettkampf wird gemäß den geltenden FIFA-Regeln mit den hier angegebenen Änderungen abgehalten;
  • die Spiele müssen auf einem natürlichen Rasenplatz oder bei schlechten Witterungsbedingungen auf einem Kunstrasenplatz gespielt werden.
  1. Spielzeit:
  • 2 x 30 Minuten, mit einer 10-minütigen Pause zwischen den beiden Halbzeiten;
  1. Strafen:
  • Gelbe Karte: ein Spieler mit zwei gelben Karten in einem Spiel erhält eine Rote Karte (der Spieler wird abgeschickt);
  • Gelbe Karte darf nicht in das nächste Spiel übertragen werden, d. h. nicht übertragen und bestraft durch Ausschluss;
  • Rote Karte: der Spieler wird abgeschickt und darf im nächsten Spiel nicht spielen.
  1. Ausrüstung:
  • die Verwendung von Schienbeinschoner ist obligatorisch;
  • Schuhe mit Metallnägeln sind nicht erlaubt, und auf Kunstrasen sind spezielle Schuhe zu verwenden;
  1. Auswechslung
  • jedes Team kann während eines Spiels 5 Auswechslungen vornehmen;
  1. Punkte
  • das Siegerteam erhält 3 Punkte, der Verlierer 0 Punkte, und für jedes Unentschieden erhält jedes Team 1 Punkt;
  1. Rang:
  • wird durch die höhere Anzahl der gewonnenen Punkte bestimmt;
  • wenn zwei oder mehr Teams die gleiche Anzahl von Punkten haben, ist der Gewinner das Team, das das Spiel gewonnen hat, das gegeneinander gespielt wird, d. h. das Team, das mehr Punkte unter den Teams mit der gleichen Anzahl an Punkten hat. Wenn es noch ein Unentschieden gibt, ist die Tordifferenz zwischen ihnen entscheidend. Das letzte Kriterium ist die Gesamttordifferenz während des gesamten Turniers.
  1. Preise
  • in der Gesamtrangliste erhalten alle Teams einen Pokal um permanent zu behalten, und die drei bestplatzierten Teams erhalten jeweils 19 Medaillen.

VOLLEYBALL – Mädchen

  1. Wettbewerbssystem:
  • Round-Robin-Format;
  1. Regeln:
  • der Wettkampf wird gemäß den geltenden FIVB-Regeln mit den hier angegebenen Änderungen abgehalten; ohne technische Unterbrechungen, können von den 12 Spielern zwei Personen als Liberos bezeichnet werden.
  • die Netzhöhe ist 224 cm;
  1. Spielweise:
  • das Spiel wird von dem Team gewonnen, die drei Sätze gewinnt;
  1. Punkte:
  • das Siegerteam erhält 2 Punkte und der Verlierer 1 Punkt;
  1. Rang:
  • wird durch die höhere Anzahl der gewonnenen Punkte bestimmt;
  • wenn zwei oder mehr Teams die gleiche Anzahl von Punkten haben, ist der Gewinner das Team, das das Spiel gewonnen hat, das gegeneinander gespielt wird, d. h. das Team, das mehr Punkte unter den Teams mit der gleichen Anzahl an Punkten hat. Wenn es noch ein Unentschieden gibt, ist die Satzdifferenz zwischen ihnen entscheidend. Das letzte Kriterium ist die Gesamtsatzdifferenz während des gesamten Turniers.
  1. Preise
  • in der Gesamtrangliste erhalten alle Teams einen Pokal um permanent zu behalten, und die drei bestplatzierten Teams erhalten jeweils 15 Medaillen.

LEICHTATHLETIK – Jungen and Mädchen

  1. Wettkämpfe
    • 100 m Mädchen,      Jungen;
    • 400 m Mädchen,      Jungen;
    • 800 m Mädchen,      Jungen;
    • 4 x 100 m Mädchen,      Jungen;
    • Hochsprung Mädchen,      Jungen;
    • Weitsprung – 6 Sprünge Mädchen,      Jungen;
    • Kugelstoßen – 6 Würfe             Mädchen,      Jungen;

 

  1. Regeln

 

  • Kugelstoßen – das Schussgewicht für Mädchen soll 3 kg und für Jungen 5 kg betragen.
  • Der Wettkampf wird gemäß den geltenden IAAF-Regeln mit den hier angegebenen Änderungen abgehalten.
  • Hochsprung

Mädchen – Lattehöhe: 120, 125, 130, 135, 140, 145, 148 cm und danach wird es jedes Mal um 3 cm angehoben;

Jungen – Lattehöhe: 140,145, 150, 155, 160, 163 cm und danach wird es jedes Mal um 3 cm angehoben;

  1. Wettbewerber:
  • jede Stadt kann bei jedem Wettkampf zwei Teilnehmer anmelden.
  • jede Stadt soll ein Team in der Staffel haben;
  • ein Teilnehmer kann in zwei Wettkämpfe und in dem Staffellauf starten;
  • in 100 m, 400 m und 800 m ist nur das Finale zu halten;
  • es muss ein elektronisches Zeitmesssystem verwendet werden.
  1. Wettkampfstätten

 

  • der Wettkampf findet an einem Ort mit Tartanbahn statt
  1. Punkte
  • Einzelperson: 1. Platz – 8 Punkte, 2. Platz – 7 Punkte, … 8. Platz – 1 Punkt,
  • Staffel: 1. Platz – 16 Punkte, 2. Platz – 14 Punkte, 3. Platz – 12 Punkte, 4. Platz 10 Punkte
  • Teilnehmer und Staffelläufer, die das Wettkampf nicht beenden, erhalten keinen Punkt
  • Mädchen- und Jungenwettkämpfe werden getrennt bewertet nach den Punkten.
  • Die Gesamtrangliste wird durch Hinzufügen der Punkte, die in den Kategorien Jungen und Mädchen gewonnen wurden (1. Platz – 5 Punkte, 2. Platz – 3 Punkte, 3. Platz – 2 Punkte, 4. Platz – 1 Punkt)

 

  1. Rangfolge bei Unentschieden
  •  Die Anzahl der ersten Plätze wird entscheidend sein
  •  Der höhere Platz in der Staffel wird entscheidend sein

 

  1. Medaillen

 

Die Medaillen werden denjenigen verliehen, die bei jedem Wettkampf die Plätze 1 bis 3 belegen.

In der Leichtathletik erhalten alle Teams einen Pokal für die Gesamtrangliste.

TISCHTENNIS – Jungen and Mädchen

  1. Wettbewerbssystem:

Der Wettkampf wird gemäß den geltenden ITTF-Regeln mit den hier angegebenen Änderungen abgehalten.

  • Individuell: 2 Gruppen von 4 Spielern. Die zwei besten Spieler jeder Gruppe sollen in die nächste Runde (Halbfinale, Finale) vorrücken. Das Spiel um Platz 3 soll ebenfalls gespielt werden;
  • Team: Corbillon-Cup-System, Best-of-Five-Spiele;
  • Alle Spiele müssen Best-of-Five-Spiele sein.
  1. Punkte and Rang:
  • Team: 1. Platz – 8 Punkte, 2. Platz – 6 Punkte, 3. Platz – 4 Punkte, 4. Platz 2 Punkte. Teams, die das Event nicht beenden, erhalten keinen Punkt.
  • Einzelperson: 1. Platz – 4 Punkte, 2. Platz – 3 Punkte, 3. Platz – 2 Punkte, 4. Platz 1 Punkt;

Rangfolge bei Unentschieden

  • die höheren Punkte der Teams sind entscheidend;
  • die höheren Punkte der einzelnen Teilnehmer sind entscheidend.
  1. Preise

 

  • in der Gesamtrangliste erhalten alle Teams einen Pokal um permanent zu behalten, und die drei bestplatzierten Teams erhalten jeweils 2 Medaillen.
  • Pokale und Medaillen sind getrennt in den Kategorien Jungen und Mädchen zu präsentieren;
  • die drei besten Einzelsportler erhalten Medaillen.

HANDBALL –  Jungen

  1. Wettbewerbssystem:
  • Round-Robin-Format;
  1. Regeln:
  • Der Wettkampf wird gemäß den geltenden IHF-Regeln mit den hier angegebenen Änderungen abgehalten;
  1. Spielzeit:
  • 2 x 25 Minuten, mit einer Pause von 10 Minuten zwischen den Halbzeiten;
  • eine Auszeit pro Halbzeit ist möglich
  1. Punkte:
  • das Siegerteam erhält 2 Punkte, der Verlierer 0 Punkte, und für jedes Unentschieden erhält jedes Team 1 Punkt;
  1. Rang:
  • wird durch die höhere Anzahl der gewonnenen Punkte bestimmt;
  • wenn zwei oder mehr Teams die gleiche Anzahl von Punkten haben, ist der Gewinner das Team, das das Spiel gewonnen hat, das gegeneinander gespielt wird. Wenn es noch ein Unentschieden gibt, ist die Tordifferenz zwischen ihnen entscheidend. Das letzte Kriterium ist die Gesamttordifferenz während des gesamten Turniers.
  1. Preise
  • in der Gesamtrangliste erhalten alle Teams einen Pokal um permanent zu behalten, und die drei bestplatzierten Teams erhalten jeweils 17 Medaillen.
Dobai JánosPRINZIPIEN DES 4-STÄDTE-TURNIERS